Energetische Raumgestaltung

Einer der wesentlichsten Einsatzgebiete der Wiener Künstlerin, Designerin und Energethikerin „Avalona“ ist in der energetischen Raumgestaltung.

Venus Göttin im Tantra Massage RaumSo haben Avalona’s Göttinnen nicht nur eine spirituelle Bedeutung und einen mythologischen Hintergrund sondern auch ganz praktische Anwendungsgebiete. Ihre spirituelle Raumgestaltung harmonisiert den Lebens- und Arbeitsraum und kann ein Ambiente des Friedens und der Ruhe, der Heilung und Besinnung ebenso schaffen wie sinnliche, energiegeladene oder fokussierende Raumatmosphären. Verantwortlich dafür sind Farben und Symbole, die auf das Unterbewusstsein des Betrachters einwirken und damit die gewünschten Reaktionen auslösen.

Diesen Umstand macht sich Avalona insbesondere bei der Kreation energetischer Räume in Behandlungsräumen, Arztpraxen, Therapiezentren, den Wellness-Bereichen in Hotels, Thermen, usw. zu Nutze. Aber auch Büros, Lokale, Geschäftsräume, Schaufenster oder Messestände profitieren von der energetischen Raumgestaltung von Avalona.

Avalona’s Energetische Raumgestaltung berücksichtigt nicht nur die bauliche Gegebenheit der  Räume, deren Verwendungszweck und die Persönlichkeiten der Bewohner, Nutzer und Gäste, sondern vereint auch die Erkenntnisse aus Feng Shui, Farbenlehre und die Sprache der Symbole um die gewünschte Raumatmosphäre zu kreieren.  Die energetische Raumgestaltung beschränkt sich dabei auch nicht nur auf Innenräume, sondern kann sich auf das gesamte Gebäude bzw. Objekt samt den Außenbereichen eines Hauses wie Fassade, Garten, Wege, etc. erstrecken.

Energetische Raumgestaltung ist mehr als nur Feng Shui

Das harmonische Ambiente für das „Avalona“ inzwischen weit über Wien hinaus bekannt ist zeigt sich besonders in ihren immer wieder neu gestalteten energetischen Räumen vom Donaustädter Seminarhaus „Metamorphosys“.  Ihre Raumkreationen, die oft an Tempel und Altäre erinnern bringen auch ihre spirituellen Gemälde und Wandbilder besonders gut zur Geltung.

„Energetische Raumgestaltung ist weit mehr als nur einen Raum nach Feng Shui Kriterien einzurichten“ erklärt die Künstlerin. Denn während sich Feng Shui insbesondere am Gebäude orientiert bezieht Avalona bei ihrer energetischen Gestaltung der Wohn- und Arbeitsbereiche die dort lebenden und arbeitenden Menschen mit ein. „Ich kombiniere das Feng Shui für die Räume mit der für die dort lebenden Personen jeweils aktuell benötigten Energie.“  Um herauszufinden welche Energie ihre Klienten gerade benötigen bedient sich die Energethikerin alter Weisheitslehren und Techniken wie Tarot Kartenlegen, Numerologie, Kabbalah, Pendeln oder Channeling.
 
 „Ich erfasse nicht nur den Raum, sondern auch die Menschen die sich darin aufhalten ganzheitlich auf allen Ebenen ihres Seins. Nur so kann die energetische Raumgestaltung ihren speziell auf das Objekt und seine Bewohner individuell abgestimmten Zweck optimal erfüllen. Feng Shui allein geht mir dabei nicht weit genug.“  

Denn für Avalona spielen Bewusstseinszustand, persönliche Lebensprozesse und karmische Verknüpfungen der Bewohner eine ebenso wichtige Rolle bei der Schaffung der  gerade passenden Raumatmosphäre wie die allgemeine Zeitqualität und die räumlichen Gegebenheiten.

„Um einen Raum nicht nur optisch aufzuputzen, sondern ihm auch einen nachhaltig energetischen ‚Kick‘ zu geben bediene ich mich unterschiedlicher spiritueller Methoden der Aufladung. Das gelingt mit Bildern, Mosaiken und Wandmalereien, mittels Farben, Symbolen oder Materialien wie Kristallen, Mineralien, Edelsteinen  oder Metallen, die dem Raum die gewünschte Schwingung geben.“

Doch Avalona beschränkt sich bei der energetischen Raumgestaltung nicht auf die visuelle, optische Komponente, sondern hilft auch mit Lichteffekten, Düften, Tönen und Ritualen kräftig nach.

„Um gewisse Wünsche und Absichten für einen Raum energetisch zu manifestieren sind Rituale ein sehr hilfreiches Mittel. Daher zelebriere ich die Neugestaltung eines Ortes als einen heiligen schöpferischen Akt und schließe die Energetisierung eines Raumes mit einer der gewünschten Energie entsprechenden Zeremonie der Einweihung ab. So schaffe ich mit einer energetischen Raumgestaltung für die Bewohner einen Tempel  ihrer Göttlichkeit und einen Ort des Wohlfühlens. Damit dieser Effekt erhalten bleibt ist eine regelmäßige spirituelle Beschäftigung mit dem Raum nötig. Deshalb liefere ich zur Raumgestaltung auch die Rituale und Methoden der energetischen Aufladung mit. Zum Beispiel kreiere ich zu meinen Göttinnen-Bilder auch gleich die passenden Altäre, samt Accessoires, Räucherwerk, usw. und liefere die entsprechenden Rituale und Manifestationen.“

Interview mit Avalona im Oktober 2012